Privatpraxis für Physiotherapie Jörg Spriewald, Bergisch Gladbach | Krankengymnastik, Manuelle Therapie, Lymphdrainage, Heilpraktiker (Physiotherapie)
Privatpraxis für Physiotherapie Jörg Spriewald, Bergisch Gladbach | Krankengymnastik, Manuelle Therapie, Lymphdrainage, Heilpraktiker (Physiotherapie)

Startseite > Blog

Physiotherapie Blog Bergisch Gladbach

Herzlich willkommen in meinem Physio-Blog. Hier schreibe ich kurze Beiträge über meine Physiotherapiepraxis in Bergisch Gladbach, meine Arbeit oder neue und interessante Themen rund um das Thema Physiotherapie. Falls Sie Fragen haben, können Sie mich gerne kontaktieren. Ich freue mich auf Ihre Nachricht.

Abwesenheitsnotiz

04.09.2019

Meine Physiotherapiepraxis ist bis einschließlich den 20.09.2019 nicht besetzt. In dieser Zeit kann ich leider auch keine E-Mails lesen und beantworten. Aus Gründen des Datenschutzes werden Ihre E-Mails nicht automatisch weitergeleitet. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Fortbildung

02.07.2019

Meine Physiotherapiepraxis ist am 05.07.2019 nicht besetzt. Ich besuche eine Fortbildungsveranstaltung zum Thema: Nachbehandlung von postoperativen Zuständen, Narben und Ödemen. Regelmäßige Fort- und Weiterbildungen gehören zu meinem Konzept und sichern das aktuelle Fachwissen.

Betriebsferien

10.05.2019

Meine Physiotherapiepraxis ist in der Zeit vom 13.06.2019 - 28.06.2019 nicht besetzt. In dieser Zeit kann ich leider auch keine E-Mails lesen und beantworten. Aus Gründen des Datenschutzes werden Ihre E-Mails nicht automatisch weitergeleitet. Ab dem 01.07.2019 bin ich wieder für Sie erreichbar.

Für Sie gelesen

18.03.2019

„Schmerzen verstehen“ von David Butler und Dr. Lorimer Moseley

Butler und Moseley gelingt es, in Ihrem Buch dem medizinischen Laien die Grundlagen des Schmerzes und der Schmerzphysiologie zu vermitteln. Ohne Fachtermini, ohne Fremdwörter und spannend geschrieben, erfährt der Leser/die Leserin was Schmerzen sind, wie man sie zu „beherrschen“ lernt und wie man es schafft, sich Schritt für Schritt von seinen Schmerzen emotional zu distanzieren. Der Künstler Sunyata hat dieses Buch darüber hinaus äußerst gelungen illustriert. „Schmerzen verstehen“ ist eine klare Empfehlung meinerseits.

"Schmerzen verstehen" ist bereits in der 3. Auflage im Springer Verlag erhältlich (ISBN: 978-3662486573).

Fit im/trotz Büro

05.02.2019

Täglich habe ich in meiner Physiotherapiepraxis mit Menschen zu tun, die Ihren Tag sitzend im Büro verbringen. Da unser Körper für Bewegung konzipiert ist, stellen lange Zwangshaltungen eine strukturelle Überlastung für Muskeln, Bandscheiben und Gelenke dar. Die Folgen sind häufig Nacken- Kopf- und Rückenschmerzen und der Gang zum Physiotherapeuten. Folgende Strategien können helfen, sich trotz Büroalltag mehr zu Bewegen und einen Ausgleich zum langen Sitzen zu schaffen:

  • Gestalten Sie Ihren Arbeitsplatz ergonomisch
  • Stehen Sie zum Telefonieren auf
  • Wenn Sie viel telefonieren, benutzen Sie ein Headset
  • Drucken Sie in einem anderen Raum
  • Benutzen Sie Treppen
  • Nutzen Sie Ihre Mittagspause für einen Spaziergang
  • Stehen Sie regelmäßig auf und strecken sich oder gehen Sie zwischendurch zum Fenster
  • Vermeiden Sie Stress
  • Besorgen Sie sich einen Schrittzähler und versuchen Sie täglich minderstens 8.000-10.000/ Schritte zu gehen
  • Sollten Sie mit Bus und Bahn zur Arbeit fahren, steigen Sie 2 Haltestellen früher aus und gehen den Rest zu Fuß

Sturzprohylaxe

23.01.2019

Gerade um diese Jahreszeit häufen sich aufgrund des Glatteises und Schnee wieder die Stürze. Gerade ältere und gehunsichere Menschen sind betroffen. Die Folge sind oft Verletzungen der Hände, welche Operationen und physiotherapeutische Rehabilitationen nach sich ziehen können. Verlassen Sie im Zweifel und bei Glatteis am besten nicht das Haus. Wenn es sich nicht vermeiden lässt, können Sie mithilfe einiger gut umsetzbarer Tricks die Sturzgefahr verringern:

  • Seien Sie sich der Gefahr bewußt und vermeiden leichtsinnige Aktionen.
  • Benutzen Sie einen Gehstock oder Walkingstock, ggf. mit Spikes.
  • Tragen Sie sicheres Schuhwerk, ggf. mit Spikes
  • Gehen Sie langsam mit kleinen Schritten und mit Bedacht.
  • Nehmen Sie die Hände aus den Taschen.
  • Halten Sie sich, wenn möglich immer irgendwo fest.
  • Lassen Sie Ihren Rollator im Sanitätshaus "winterfest" machen.
  • Sollten Sie aus dem Auto aussteigen, achten Sie auf einen festen ersten Stand auf Ihrem Standbein.

Und: Regelmäßiger Sport und regelmäßige Bewegung helfen, die Koordination, das Körpergefühl und die Geschicklichkeit zu verbessern. Kommen Sie gut durch den Winter!

Schwindelerkrankungen in der Physiotherapie

08.01.2019

Eine der häufigsten Schwindelerkrankungen in der physiotherapeutischen Praxis ist neben dem zervikogenen Schwindel der gutartige Lagerungsschwindel (Benigner peripherer paroxysmaler Lagerungsschwindel/BPPV). Bei dieser Schwindelform löst sich ein Otolith (Ohrsteinchen) und macht sich im Bogengang des Labyrinth-Systems selbstständig.So entsteht Schwindel – sobald der Kopf im Raum bewegt oder die Körperpostion verändert wird. Wurde nach Anamnese, Befund und Untersuchung der Lagerungsschwindel diagnostiziert, gilt es in der Schwindeltherapie dieses Steinchen in seine ursprüngliche Lage zu bringen. Im folgendem Youtube Video sehen Sie, wie ein Ohrsteinchen durch das Epley-Manöver repositioniert werden kann.

Physiotherapie bei chronischen Schmerzen

28.12.2018

Leider sind chronische Schmerzen immer noch von falschen und veralteten Vorstellungen geprägt. Chronische Schmerzen lassen sich nicht immer mit einem etwaigen Gewebeschaden erklären. Die Schmerzen verlieren ihre Warnfunktion und entwickeln sich zu einer eigenständigen Schmerzerkrankung mit einer zentralen Sensibilisierung. Die physiotherapeutische Behandlung muss den Umständen angepasst werden. In meiner Physiotherapiepraxis hat die Aufklärung über Schmerzen innerhalb der Manuellen Therapie und Krankengymnastik einen hohen Stellenwert. Das Verstehen und daraus resultierendes Verständnis vom Schmerzgeschehen sind ein erster wichtiger Schritt innerhalb des Schmerzmanagements. Einen interessanten "Brainman Kurzfilm" der University of South Australia in der deutschen Fassung können Sie unter dem folgendem Link finden:

FAQ Spezial "Anamnese, Befund und physiotherapeutische Diagnose"

22.12.2018

Ich werde gelegentlich gefragt, ob eine Anmanese vor der physiotherapeutischen Behandlung unbedingt nötig ist. Die Frage kann ich sofort mit „Ja“ beantworten. Beispielsweise Nackenschmerzen haben unterschiedlichste Ursachen. Sie können aufgrund einer muskulären Überlastung entstehen, es gab zuvor vielleicht einen Unfall, evtl. sind Nerven betroffen, die Bandscheibe beteiligt oder die Facettgelenke oder hat der Mensch zu viel Stress? Viele Fragen die es im Vorfeld zu klären gilt, wenn man eine seriöse Therapie anbieten möchte. Sogar die Bundesbeihilfe hat in ihrer aktuellen Verordnung vom 31.7.2018 und die Landesbeihilfe zum 01.01.2019 mit der Erhöhung der Höchstsätze erstmals die Position (Nr. 3) der „physiotherapeutischen Erstbefundung“ aufgenommen.

Private Krankenversicherung darf nicht einfach die Rechnung kürzen

21.12.2018

Kürzlich bestätigte das Landgericht Köln nochmals, dass private Krankenversicherungen die Kostenerstattung für physiotherapeutische Leistungen gegenüber ihren Versicherungsnehmern nicht mit der Begründung kürzen dürfen, dass nur die Sätze der GÖA oder der Beihilfe zu zahlen seien. Eine Kürzung auf die Vergütungssätze der GOÄ oder der Beihilfepreise sei nur möglich, wenn dies in den Versicherungsbedingungen vertraglich vereinbart sei.
(Beschluss des LG Köln vom 09.01.2018, Az 23 S 10/17)

Druckversion Druckversion | Sitemap
Impressum | Datenschutz | © 2006-2019 alle Texte, Grafiken und Bilder Privatpraxis für Physiotherapie Jörg Spriewald Bergisch Gladbach | Physiotherapeut und Heilpraktiker (Physiotherapie) | Manuelle Therapie, Krankengymnastik,Triggerpunkt-Therapie, Medical Flossing, Lymphdrainage, CMD Kieferbehandlung, Narbentherapie, K-Taping, Spiegeltherapie, Schmerzmanagement, Schwindeltherapie